Touristik

Begeisternde Natur

Die Touristikangebote in und um Waldschaff

MIT DEM FAHRRAD ODER AUF SCHUSTERS RAPPEN
ÜBER BERG UND TAL. DER NATURPARK SPESSART.

Waldaschaff liegt im Naturpark Spessart. Aschaff, Aute und Mittle schlängeln sich durch das Tal; die für den Spessart typischen Buchen- und Eichenwälder erheben sich auf den Höhen. Direkt an der Autobahn A3 gelegen bietet Waldaschaff einen optimalen Ausgangspunkt für Ausflüge in die Natur. Ob zu Fuß oder mit dem Rad – zahlreiche Wander- und Radwege laden zu ausgedehnten Touren ein. Der als „Qualitätsweg“ ausgezeichnete Spessartweg 1 mit dem Motto „von Fürsten, Fuhrleuten und Pilgern“ durchstreift die herrlichen Buchenwälder auf den Höhen Waldaschaffs. „Über Berg und Tal“ geht es auf dem Spessartweg 2, der von Laufach kommend den Wanderer hinab nach Waldaschaff führt, bevor er wieder Richtung Waldmichelbach ansteigt. Auch der 111 km lange Fernwanderweg „Eselsweg“ passiert die Anhöhen Waldaschaffs.
Ein Einblick in unsere Radwanderkarte sowie in unseren Rundwanderweg:  

gewa_natur_07


KAUM ETWAS FASZINIERT GROß UND KLEIN
MEHR ALS SPIELEN IM UND AM WASSER.
DAS FREIZEITGELÄNDE.

Auf dem Freitzeitgelände beim Kauppensee kommen nicht nur die Kleinsten, die sich am Wasserspielplatz austoben, auf ihre Kosten. Der Beachvolleyball- und Bolzplatz sowie die beiden 23 m hohen Kletterpfeiler fordern auch die Großen heraus. Von hier lädt der Gänsweg ein zu einer leichten Familienwanderung. Genießen Sie die Abwechslung von breiten Forstwegen, schmalen Pfaden durch Wald und über Wiesen, durchbrochen von kleinen Wasserläufen. Wer wissen möchte, wo die Aschaff – Namensgeber nicht nur für unseren Ort, sondern auch für Aschaffenburg und Mainschaff – entspringt, folgt dem Wilhelm Grimm Weg vorbei an den Kletterpfeilern durch das Gaisbach- und Kleinaschafftal.

 

gewa_wasserpark_03


HISTORISCHES DENKMAL.
DER TRIFFTDAM.

Lohnenswert ist auch ein Abstecher zum Triftdamm, ca. 500 m vom Ortsausgang Richtung Rothenbuch entfernt. Von Waldaschaff ist er zu Fuß auf einem Schotterweg zu erreichen. Parkplätze stehen aber auch direkt am Triftdamm zur Verfügung. Der nördlichste Triftdamm Bayerns wurde 2011 mit einem finanziellen Aufwand von knapp 1 Million Euro saniert. Er steht seit 1987 unter Denkmalschutz. Erkunden Sie die reichhaltige Flora rund um den Damm. Zahlreiche Kräuter wie Steinklee, wilde Möhre, Wasserdost, einjähriges Berufkraut, Natternkopf und Salbei, um nur einige zu nennen, fühlen sich hier wohl.

 

gewa_trifftdamm_05


REISEN SIE ZURÜCK INS LETZE JAHRHUNDERT.
DAS HEIMATMUSEUM.

Tauchen Sie ein in den Alltag unserer Vorfahren! Das Heimatmuseum Waldaschaff zeigt eine Vielzahl an Unikaten aus vergangenen Tagen. In der wunderschönen schwarzen Kutsche neben dem Treppenaufgang fuhr beispielsweise der frühere Landrat Dr. Josef Kerpes beim Festakt des Landkreises Aschaffenburg in den 60er Jahren.

 

gewa_museum_01


Eine Reise in die Vergangenheit beginnt.
Archäolgische Grabung des Burghügel in der Wahlmich Waldaschaff

Erkunden Sie den Burghügel in der Walmich Waldaschaff und tauchen Sie in die Geschichte unseres ältesten Nachweises unseres Ortes ein. Weitere Informationen zur Grabung am Burghügel finden Sie hier unter: Verein für Heimatpflege Waldaschaff e.V.

DSC04265