Aktuelles

zurück

Das Regionalbudget 2021 der WeSpe: Bis zu 10.000 € für Ihr Projekt!

1. Dezember 2020

, ,

Eigeninitiative und Kreativität sind in den nächsten Wochen im WEstSPEssart gefragt, denn wer eine gute Projektidee hat, die dazu beiträgt die Region lebens- und liebenswert zu gestalten, der kann dafür bis zum 31.01.2021 eine Förderung bei der Kommunalen Allianz WEstSPEssart beantragen.

Die Wiederinbetriebnahme des Lehrbienenstands in Waldaschaff, die Anschaffung von Geschirr zum Verleihen durch den Vereinsring Haibach oder die Aufwertung des Platzes rund um die Muttergottesbuche in Oberbessenbach sind nur drei Beispiele für gelungene Projekte aus dem vergangenen Jahr.

Sie haben auch eine Idee für ein Projekt, das der Region dient? Dann nutzen Sie die Gelegenheit und reichen Ihren Projektantrag bis spätestens 31.01.21 bei der Kommunalen Allianz WEstSPEssart ein. Insgesamt steht wieder ein Fördertopf von 100.000 € zur Verfügung. Sollte das Entscheidungsgremium Ihr Projekt auswählen, dann können Sie eine Förderung in Höhe von 80 % der Nettokosten, maximal jedoch 10.000 € erhalten.

Alle notwendigen Voraussetzungen für die Förderfähigkeit der Projekte sowie das Antragsformular sind unter der Rubrik „Aktuelle Projekte“ auf der Homepage www.wespe.bayern zu finden. Außerdem steht die Allianzmanagerin Tina Germer (Tel. 06093/9733-28, E-Mail: tina.germer@sailauf.bayern.de) sehr gerne für jegliche Fragen rund um das Regionalbudget zur Verfügung.

Auch zur Ideenfindung lohnt sich eventuell ein Blick auf die Homepage, denn dort sind alle geförderten Projekte aus dem letzten Jahr beschrieben. Dabei fällt auf, dass knapp die Hälfte der Projektideen von Kommunen stammten. Dies wird sich im nächsten Jahr jedoch ändern, denn die WESPE‑Gemeinden haben beschlossen selbst keine Förderanträge mehr einzureichen, um nicht in Konkurrenz zu dem ehrenamtlichen Engagement vieler Vereine zu treten. Neben den Vereinen sind daher zukünftig nur noch Privatpersonen und die nicht als Verein organisierten Ortsgruppen des Bayerischen Roten Kreuzes als Projektträger zugelassen. Ausdrücklich sind aber auch Ministrantengruppen dazu aufgerufen über Ideen für passende Projekte nachzudenken und diese gegebenenfalls über eine verantwortliche Privatperson einzureichen. Wichtig bleibt abschließend ein Hinweis, um entsprechenden Anträgen vorzubeugen: Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen sind nicht förderfähig. Sollte Ihr Vereinsheim ein neues Dach o.ä. benötigen, ist daher keine Förderung durch das Regionalbudget zu erwarten. Ansonsten: Seien Sie kreativ! Wir freuen uns auf Ihre Projektideen!

Zusammenfassung Regionalbudget

zurück